27.01.2013

Ab auf die Schwalmflue


An den schattigen Hängen der Schwalmflue lag noch reichlich und nur wenig befahrener Pulverschnee. Das schöne Wetter und die verschneite Landschaft boten ein schönes Tourenerlebnis.

Als Ersatztour für die wegen Schneemangels nicht durchführbare Greberegg-Tour wählten wir wegen der schattigen Hänge die Schwalmflue. Teilnehmer: Doris, Ursula, Bernadette, Beatrice, Heinz, Walter. Der Aufstieg ab Rossberg verlief problemlos auf einer wunderbar angelegten Spur, durch den märchenhaften Wald und den eindrücklichen Lischeren-Kessel via Pass zwischen Puntel und unserem Gipfelziel, der Schwalmflue auf 1939müM. Die etwas steilen ersten Schwünge im nach wie vor "pudrigen" Pulver waren ein Genuss und verlangten nach mehr. Bis auf den Waldweg unterhalb Lischeren waren die Pulverschneehänge erstaunlicherweise noch wenig befahren. Bericht / Bilder:Walter

Auf der Schwalmflue, Blick Richtung Niderhorn.
Pass vor dem Gipfel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen