31.12.2013

Neujahrskartenwetter auf dem Stouffe

Kurz und schön sollte sie sein, die Silvestertour. Damit für den Silvesterabend noch ausreichend Kraftreserven übrig bleiben. Der Ausflug auf den "Stouffe" im Eriz erfüllte bei schönstem Neujahrskartenwetter die Erwartungen voll und ganz.

Sigi und Godi starten in der Linde zur Tour. Der Aufstieg in den Vordere Zugschwand ist recht stotzig, danach gehts gemütlicher über den Vordere Schöriz auf den Stouffe. Dem Kaminfeger begegnen wir an diesem Silvestertag nicht, auch die schwarzen Katzen sind zu Hause geblieben. Dafür geht über den Sieben Hengsten die Sonne auf. Es ist ein wunderschöner Wintertag. Obschon "nur" 1500 Meter über Meer, ist der Stouffe ein prächtiger Aussichtsberg. Nach dem Znüni gehts auf der Schattsite talwärts. Zwei Drittel der Abfahrt sind noch ziemlich pulvrig, danach erschwert ein Deckel das Kurven. Ohne Plessuren kommen wir unten an. Feine Kutteln, Härdöpfustock und ein Bier in der Sennerei bilden den skitourenmässigen Abschluss dieses Jahres.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen