15.03.2017

Lohnende Tour aufs Wistätthore

Der Frühling naht. Feststellbar ist dies an der steigenden Schneegrenze und am Wecker, der früher läutet. Als Ziel für die Mittwoch-Tour hatte Sigi das Wistätthore auserkoren. Teilnehmerinnen: Bernadette, Susanna, Carlo, Peter, Robert und die Gäste Felix und Hans.

Der Himmel war bewölkt, die Stimmung erwartungsvoll und ich wollte niemanden enttäuschen. Kurz nach dem Start wird plötzlich deutlich weniger geschwatzt, der Aufstieg wird steiler und hart, die Harscheisen sind uns eine grosse Hilfe.

Schritt für Schritt, mit einem kurzen Rast, wo wir unsere Kleider den Temperaturen anpassten und die Harscheisen wieer umkippten, ging der Aufstieg weiter zum Obere-Laseberg, wo wir bei der Hütte Pause machten, um danach gestärkt den Gipfel anzugreifen. Höhenmeter um Höhenmeter ziehen wir weiter gegen das Wistätthore.

Mit angenehmer Temperatur und Sonne und nach dem Rast auf dem Gipfel ging es zur Abfahrt über, die war mit Pulver am Anfang, übergehend zu feinem Sulzschnee eine gute und schöne Tourenwahl. Alle waren sich einig, dass es sich gelohnt hat, auf’s Wistätthore zu fellen. Bei der Rückreise machten wir noch im Restaurant Hüsy Halt und stiessen dort auf die gelungene Tour an.

Text/Bilder: Sigi 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen