07.02.2018

Auf einen Sprung an der frischen Luft

Kurzer Bericht von kurzer Tour auf den Gyresprung.

Der Tourenleiter und vier Teilnehmer*innen haben sich bei leichtem Nebel auf die Tour gemacht. Mal war es etwas heller und wir haben Gipfel erahnt, mal waren wir wieder dichter eingehüllt vom Nebel, Winterlich weiss war es auf jeden Fall. Auf der Höhe von 1780m hat Hans vorgeschlagen runterzufahren. Es waren alle einverstanden, denn weiter oben war der Nebel dichter. Die Abfahrt konnten wir trotzdem geniessen. Den Kaffee mit „Hicks“ im Rest. Säge haben wir auch nicht ausgelassen! Text/Bilder: Sigi



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen